Berlin (dpa) - Justizministerin Christine Lambrecht will die Rechte von Kindern ins Grundgesetz aufnehmen. Bis Jahresende wolle sie einen Referentenentwurf mit einem Formulierungsvorschlag vorlegen, kündigte Lambrecht am Freitag in Berlin an. "Es geht darum, dass Kinder keine kleinen Erwachsenen sind", sagte sie. Kinder müssten besonders beteiligt werden, brauchten aber zugleich besonderen Schutz. Die Rechte und die Verantwortung der Eltern sollten aber in keiner Weise eingeschränkt werden, betonte Lambrecht.