Port-au-Prince (dpa) - Bei einem Erdbeben in Haiti sind Medienberichten zufolge mindestens elf Menschen ums Leben gekommen. Allein in der Stadt Port-de-Paix im Norden des Landes mussten rund 100 Verletze in Krankenhäuser gebracht werden, meldet die Zeitung "Le Nouvelliste" unter Berufung auf die Behörden. Das Zentrum des Bebens der Stärke 5,9 lag 20 Kilometer nordwestlich von Port-de-Paix, teilt die US-Erdbebenwarte mit. Medienberichten zufolge stürzten in mehreren Orten Gebäude ein oder wurden schwer beschädigt.