Istanbul (dpa) - Nach der von Österreich angekündigten Schließung von Moscheen und Ausweisung zahlreicher Imame hat der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan eine nicht näher beschriebene Antwort der Türkei angekündigt. Er fürchte, dass die Schritte des österreichischen Bundeskanzlers Sebastian Kurz die Welt zu einem neuen Kreuzzug führten. Das sagte Erdogan nach Angaben der Agentur Anadolu. Die Türkei werde "einige Schritte unternehmen". Österreich will möglicherweise bis zu 40 Imame ausweisen und Moscheen schließen.