Düsseldorf (dpa) - Im Tarifkonflikt des öffentlichen Dienstes haben Warnstreiks bei kommunalen Verkehrsbetrieben erneut den Nahverkehr in vielen deutschen Städten lahmgelegt. So fuhren in Köln und Düsseldorf am Morgen viele Straßenbahnen und Busse nicht. Viele Arbeitnehmer wichen auf das Auto oder Taxen aus. Auf den Straßen in Nordrhein-Westfalen staute sich deshalb der Verkehr. Mancherorts blieben die Kitas geschlossen. In Leipzig mussten sich Eltern darum kümmern, wer die Betreuung ihrer Kinder übernimmt. Von Warnstreiks betroffen war auch Baden-Württemberg.