Berlin (dpa) - Der Untersuchungsausschuss des Bundestages zum Fall des Berliner Attentäters Anis Amri kommt heute zu seiner ersten öffentlichen Zeugenbefragung zusammen. Der Ausschuss will herausfinden, ob der Terroranschlag 2016 auf einem Berliner Weihnachtsmarkt aufgrund von Fehlern einzelner Behörden nicht verhindert werden konnte oder ob dahinter ein Problem des gesamten Sicherheitssystems steht. Damals waren zwölf Menschen getötet und viele verletzt worden. Der Ausschuss arbeitet seit März.