Stuttgart (dpa) - Der neue Trainer Markus Weinzierl hat bei seiner ersten Einheit mit dem VfB Stuttgart auf Daniel Didavi verzichten müssen. Der Mittelfeldspieler hat seit Wochen Probleme an der Achillessehne und absolvierte nach Clubangaben eine individuelle Einheit im Kraftraum. Auf dem Platz vor rund 200 Zuschauern konnte Weinzierl mit zehn Feldspielern und drei Torhütern arbeiten. Weinzierl ist Nachfolger von Tayfun Korkut. Der 44-Jährige war am Sonntag einen Tag nach der Niederlage gegen Hannover 96 von seinen Aufgaben entbunden worden.