Berlin (dpa) - Die frühere Fußball-Nationalspielerin Doris Fitschen will ihre Krebserkrankung bis zum Jahresende überwunden haben. "Ich hoffe, dass ich das neue Jahr gesund angehen kann", sagte sie der "Bild am Sonntag". In dem Interview berichtete die Ex-Managerin der Frauen-Nationalelf von einem bösartigen Tumor, der ihr aus dem Oberarmknochen entfernt worden sei. Wegen der laufenden Chemotherapie werde sie am kommenden Samstag nicht zur Festveranstaltung in Dortmund kommen können, bei der sie in die "Hall of Fame" des deutschen Frauenfußballs aufgenommen wird.