Potsdam (dpa) - Der frühere SPD-Chef Matthias Platzeck fordert in seiner Partei in der Debatte um die Zukunft von Bundestagsfraktionschefin Andrea Nahles Solidarität mit ihr ein - wenn sie an der Spitze bleibt. "Wir sollten als Partei offen miteinander umgehen, aber auch solidarisch", sagte Platzeck der "Märkischen Allgemeinen". Nahles hatte nach dem Debakel der SPD bei der Europawahl überraschend angekündigt, sich kommende Woche einer vorgezogenen Neuwahl in der Bundestagsfraktion zu stellen.