Lyon (dpa) - Nach der Festnahme des mutmaßlichen Attentäters von Lyon sind erste Details zu den Hintergründen der Tat bekanntgeworden. Mehrere französische Medien berichteten, dass der 24 Jahre alte Hauptverdächtige die Tat gestanden habe. Außerdem habe der festgenommene Algerier zur Terrororganisation Islamischer Staat - entsprechende Hinweise hätten sich zum Beispiel auf seinem Computer gefunden. Die Tat habe er seit April geplant. Die Staatsanwaltschaft machte dazu keine Angaben. Bei der Explosion im Zentrum von Lyon waren am vergangenen Freitag 13 Menschen verletzt worden.