Menlo Park (dpa) - Facebook steht ein Umbruch in seinem Werbegeschäft bevor, der die Geldmaschine des Online-Netzwerks abbremsen wird. Gründer und Chef Mark Zuckerberg erläuterte die Hintergründe: Die Mitglieder würden ihre Beiträge verstärkt im kleineren Freundeskreis statt im Newsfeed teilen, der bisher das Herzstück der Facebook-Nutzung war. Aktuell kommen die Milliardengewinne fast ausschließlich aus dem Newsfeed, der viel Platz für Anzeigen bietet. Geplant sind nun Formate wie zum Beispiel die sogenannten "Stories", bei denen Nutzer ihre Fotos und Videos für einen Tag für ausgewählte Freunde veröffentlichen.