Menlo Park (dpa) - Facebook verschiebt laut einem Medienbericht die Vorstellung seines eigenen smarten Lautsprechers wegen des aktuellen Datenskandals. Das Online-Netzwerk habe die Geräte, mit denen auch Videokonferenzen möglich seien, ursprünglich auf seiner Entwicklerkonferenz F8 Anfang Mai zeigen wollen, schrieb der Finanzdienst Bloomberg. Facebook stelle jetzt den Datenschutz bei den Lautsprechern noch einmal vertieft auf den Prüfstand. Es sei aber geplant, sie im späteren Jahresverlauf auf den Markt zu bringen.