Düsseldorf (dpa) - Die Düsseldorfer Polizei fahndet bundesweit nach dem 44-jährigen mutmaßlichen Frauenmörder Ali S.. Der Kiosk-Mitarbeiter soll laut Polizei und Staatsanwaltschaft gestern in Düsseldorf auf offener Straße eine 36-jährige Frau erstochen haben. Ali S. und das Opfer kannten sich: Die Frau hat laut den Ermittlern in der Nachbarschaft des Kiosks gewohnt. Das Motiv ist noch unklar. Der 44-Jährige sei ein anerkannter Flüchtling aus dem Iran. Es gebe Hinweise auf eine "psychische Behinderung" des Mannes von 50 Prozent, so der Leiter der Mordkommission, Guido Adler.