Berlin (dpa) - Die FDP wird ihre Parteizentrale nach ihrem vor einem Jahr verstorbenen Ehrenvorsitzenden Hans-Dietrich Genscher benennen. Aus dem Thomas-Dehler-Haus soll am ersten Jahrestag des Todes am Montag das Hans-Dietrich-Genscher-Haus werden, wie Parteichef Christian Lindner der Düsseldorfer "Rheinischen Post" sagte. Genscher stehe "für die Idee der Freiheit in Wirtschaft und Gesellschaft, für Bürgerrechte und das geeinte Europa", erklärte Lindner. Genscher war der mit 18 Jahren am längsten amtierenden Außenminister Deutschlands und langjähriger Parteichef der Freidemokraten.