Berlin (dpa) - Die FDP will den Bürgern mehr Einfluss auf zu beratende Themen im Bundestag verschaffen. Bürger können demnach eine Eingabe (Petition) machen, über die dann unter bestimmten Voraussetzungen der Bundestag beraten muss, heißt es in einem Antrag der FDP-Fraktion zur Änderung der Geschäftsordnung, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Qualifiziert seien Petitionen, die mindestens 100 000 Unterstützerunterschriften innerhalb von zwei Monaten sammeln.