Bergisch Gladbach (dpa) - Beim Brand in einer Flüchtlingsunterkunft in Bergisch Gladbach sind am Abend neun Menschen schwer verletzt worden. Sie sind mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gekommen. Ein weiterer Bewohner zog sich laut Feuerwehr leichtere Verletzungen zu. Der Brand brach in einem Container aus, in dem die Flüchtlinge untergebracht waren. Ein Mitarbeiter des Wachdienstes erlitt bei ersten Löschversuchen eine Rauchvergiftung. Das Gebäude wurde geräumt. Die 56 Bewohner des Containers werden nun in anderen Komplexen der Unterkunft untergebracht. Die Brandursache ist unklar.