Düsseldorf (dpa) - Nach einem Brandanschlag auf eine Düsseldorfer Kranfirma prüft die Polizei ein Bekennerschreiben, das eine Verbindung zum Streit um den Hambacher Forst herstellt. Das Unternehmen hatte Maschinen für die umstrittenen Räumarbeiten in dem Wald westlich von Köln bereitgestellt. Der Energiekonzern RWE will dort Bäume fällen, um Braunkohle abzubauen. Der Brand war an einem Autokran entstanden. Am Tatort fand die Polizei nach eigenen Angaben selbstgebaute Brandvorrichtungen. Sie geht von Brandstiftung aus.