München (dpa) - Die Freien Wähler übernehmen in der neuen bayerischen Landesregierung drei Ministerien, darunter Kultus und Wirtschaft. Das sagte Ministerpräsident Markus Söder nach Teilnehmerangaben in einer Sitzung von CSU-Vorstand und -Landtagsfraktion in München, wie die Deutsche Presse-Agentur aus Teilnehmerkreisen erfuhr. CSU-Chef Horst Seehofer lobte den schwarz-orangen Koalitionsvertrag von CSU und Freien Wählern. Er sprach von "beachtlichen Ergebnissen" und "einem sehr guten Beispiel, wie man eine Regierung bildet: kurze Zeit und hohe Disziplin". Zu den Inhalten sagte er nichts.