Essen (dpa) - Die Hauptversammlung des Essener Energiekonzerns RWE ist heute auch Ziel der Protestbewegung "Fridays for Future". Schüler und Jugendliche aus mehreren nordrhein-westfälischen Städten wollen vor der Grugahalle für mehr Klimaschutz und ein schnelles Ende der Kohleverstromung demonstrieren. Anschließend wollen die Teilnehmer durch die Essener Innenstadt zur RWE-Konzernzentrale ziehen. Auch andere Gruppen haben Protestaktionen aus Anlass des Aktionärstreffens angekündigt. RWE ist der größte Stromerzeuger in Deutschland.