Kiel (dpa) - In einem ökumenischen Festgottesdienst zum Tag der Deutschen Einheit haben Kirchenvertreter zu Toleranz und Respekt in der Gesellschaft aufgerufen. Nur so könne das weitere Zusammenwachsen gelingen, erklärten sie bei der Feier in der Kieler St.-Nikolai-Kirche, an der die höchsten Repräsentanten des Staates teilnahmen. Auch Vertreter von Juden und Muslimen waren eingeladen. Schleswig-Holstein, das in diesem Jahr die Bundesratspräsidentschaft innehat, richtet die zentralen Feierlichkeiten aus.