Rom (dpa) - Der Spitzenkandidat der Fünf-Sterne-Protestbewegung sieht seine Partei nach dem Triumph bei der Parlamentswahl in der Verantwortung, die Regierung zu übernehmen. "Wir sind die absoluten Gewinner", sagte Luigi Di Maio in Rom. Seine Partei repräsentiere das gesamte Land, den "ganzen Stiefel". "Wir spüren die Verantwortung, diesem Land eine Regierung zu geben." Die Fünf Sterne waren bei der Wahl auf rund 32 Prozent gekommen und sind damit die stärkste Einzelkraft geworden - allerdings ohne Regierungsmehrheit.