Biarritz (dpa) - Mit Fortschritten im Irankonflikt und in globalen Handelsfragen ist der G7-Gipfel im Biarritz zu Ende gegangen. Nach der Vermittlung des französischen Staatschefs Emmanuel Macron sah US-Präsident Donald Trump eine "sehr gute Chance" für ein Treffen mit seinem iranischen Amtskollegen Hassan Ruhani. Zum Abschluss der dreitägigen Beratungen in dem französischen Seebad kündigte Trump auch an, dass die USA und China in ihrem Handelskrieg "sehr bald" neue Verhandlungen aufnehmen werden. Er äußerte auch die Hoffnung auf ein "faires Handelsabkommen" mit der Europäischen Union.