Seoul (dpa) - Ein Gericht in Südkorea hat die frühere Präsidentin Park Geun Hye wegen Korruption und anderer Vergehen zu 24 Jahre Haft verurteilt. Das Bezirksgericht in Seoul befand die Tochter des früheren Militärdiktators Park Chung Hee schuldig, ihre Machtbefugnisse als Präsidentin für private Zwecke missbraucht zu haben. Die Südkoreaner hatten Park Ende 2012 als erste Frau ins Präsidentenamt des Landes gewählt. Die Politikerin wurde im März des vergangenen Jahres vom Verfassungsgericht des Amtes enthoben. Ihrer Absetzung waren monatelange Straßenproteste vorausgegangen.