Gibraltar (dpa) - Gibraltar will den mit iranischem Öl beladenen Supertanker "Grace 1" freigeben. Das bestätigte das oberste Gericht des britischen Überseegebiets an der Südküste Spaniens. Es ist aber noch unklar, ob das vor sechs Wochen festgesetzte Schiff sofort in See stechen kann. Mit der Entscheidung wächst die Hoffnung auf eine Deeskalation in dem schwelenden Konflikt zwischen dem Iran und mehreren westlichen Ländern, darunter den USA und Großbritannien. In letzter Minute versuchten die USA aber, das Schiff am Auslaufen zu hindern.