Berlin (dpa) - Bundesfamilienministerin Franziska Giffey plant eine weitere Reform des Elterngelds. Diese soll noch in diesem Jahr auf den Weg gebracht werden, kündigte Giffey in Berlin an. Es gehe dabei darum, das Elterngeld noch mehr auf Partnerschaftlichkeit zwischen Müttern und Vätern auszurichten. Giffey verwies unter anderem darauf, dass immer noch deutlich mehr Mütter länger für die Kinderbetreuung zu Hause bleiben als Väter. Die Reform soll Giffey zufolge auch Eltern von zu füh geborenen Kindern unterstützen.