Berlin (dpa) - Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt macht in der neuen Bundesregierung viele Unstimmigkeiten aus. Die große Koalition aus Union und SPD sei sich in wichtigen Fragen nicht einig, sagte Göring-Eckardt im ARD-"Morgenmagazin". "Im Moment erleben wir, dass es ein ziemlich großes Chaos gibt." Bei Themen wie Digitalisierung, Energiepolitik und bei der Pflege fehle es dem Bündnis an zukunftsfähigen Projekten: "Es gibt eine große Leerstelle: Das ist Zukunft."