Dresden (dpa) - Die Juwelendiebe im Dresdner Grünen Gewölbe haben auch erheblichen Sachschaden verursacht. Die Vitrine "zeigt ein Kampffeld", sagte der Direktor des berühmten Museums im Residenzschloss, Dirk Syndram, nach einem ersten Besuch im Juwelenzimmer. Sie habe drei Löcher. Die Einbrecher hatten am Montagmorgen mit einer Axt auf das Sicherheitsglas eingeschlagen und versucht, die Vitrine aufzubrechen. Laut Syndram haben sie weniger Beute gemacht als befürchtet.