Landau (dpa) - Der mutmaßliche Täter im Fall des getöteten Mädchens Mia in Kandel ist älter als bisher angenommen, kann aber wohl nach Jugendstrafrecht verurteilt werden. Ein Sachverständiger stellte bei dem Ex-Freund Mias ein absolutes Mindestalter von 17 Jahren und sechs Monaten fest. Wahrscheinlich sei der afghanische Flüchtling aber etwa 20 Jahre alt. Mia wurde am 27. Dezember in einem Drogeriemarkt in Kandel erstochen. Der mutmaßliche Täter war offiziellen Angaben zufolge bei der Tat ebenfalls erst 15 Jahre alt - der Vater des Opfers hatte das bezweifelt.