Berlin (dpa) - Überschattet vom Streit über die Grundrente hat die große Koalition ihre Halbzeitbilanz vorgelegt. Das Kabinett nahm den Bericht zur Kenntnis. Eine genauere politische Bewertung des Erreichten soll den jeweiligen Koalitionsparteien überlassen werden. Ungeachtet des Streits signalisiert die große Koalition in der Einleitung des insgesamt 84-seitigen Papiers, dass sie weiter machen will: "Zusammen mit den Bundestagsfraktionen von CDU/CSU und SPD haben wir viel erreicht und umgesetzt – aber es bleibt auch noch viel zu tun."