Brüssel (dpa) - Die EU-Finanzminister werden heute in Brüssel über eine höhere Besteuerung von Digitalriesen wie Facebook oder Google beraten. Vor allem Frankreich und Österreich machen hier Druck. Bis Ende des Jahres wollen beide entscheidende Fortschritte erreichen. Andere Länder sind hingegen skeptischer. Traditionelle Unternehmen zahlen Schätzungen zufolge in Europa etwa 23 Prozent Steuern, Digitalkonzerne derzeit nur 8 bis 9 Prozent.