Hongkong (dpa) - Bei der Auszählung der Bezirkswahlen in Hongkong liegt das Demokratie-Lager deutlich vorn. Wie die Hongkonger Zeitung "South China Morning Post" berichtete, gingen gegen 3.45 Uhr Ortszeit rund 148 der 452 Bezirksratsposten an demokratische Kandidaten. Das sind bereits jetzt mehr, als sie zuvor hatten. Auf das Pro-Peking-Lager entfielen demnach zunächst 17 Posten und drei Sitze an unabhängige Kandidaten. 284 Sitze waren noch nicht ausgezählt. Bislang hielten pekingtreue Kandidaten etwa drei Viertel der Sitze.