Washington (dpa) - Hunter Biden, der Sohn des demokratischen US-Präsidentschaftsbewerbers Joe Biden, tritt von seinem unbezahlten Posten bei einem chinesischen Unternehmen zurück. Er versucht damit, politischen Schaden von seinem Vater abzuwenden. Präsident Donald Trump greift seinen Rivalen wegen der Geschäftstätigkeit Hunter Bidens im Ausland an. Dessen Geschäfte stehen im Zentrum von Vorermittlungen zu einem Amtsenthebungsverfahren gegen Trump. Die Demokraten werfen Trump vor, sein Amt missbraucht zu haben, um die Ukraine zu Ermittlungen gegen Joe und Hunter Biden zu drängen.