Tel Aviv (dpa) - Israel hat mit den Feiern zum 70. Unabhängigkeitstag des jüdischen Staates begonnen. Bei einer zentralen Zeremonie auf dem Herzl-Berg in Jerusalem wurden am Abend Fackeln entzündet, unter anderen von Ministerpräsident Benjamin Netanjahu. Anschließend sangen Menschen landesweit und in jüdischen Gemeinden auf der ganzen Welt das Lied "Hallelujah". Die Feiern dauern 70 Stunden bis Samstagabend. Es gibt unter anderem Partys auf insgesamt 70 Kilometern Strand, Straßenfeste wie in Tel Aviv und Jerusalem sowie Feuerwerke.