Berlin (dpa) – Es ist einer der heikelsten Auslandseinsätze in der Geschichte der Bundeswehr: Bis zu 1200 Soldaten sollen in den Kampf gegen den IS ziehen. Die Grundlage soll ein 16-seitiger Mandatstext bilden, über den heute das Kabinett und später der Bundestag entscheidet. Die Eckpunkte: Aufklärung mit Tornado-Flugzeugen, Luftbetankung der Kampfjets anderer Staaten mit einem Tankflugzeug, Schutz eines französischen Flugzeugträgers mit einer Fregatte und die Entsendung von Stabspersonal in die Hauptquartiere.