Berlin (dpa) - Auch mögliche hohe Verluste für Union und SPD bei der Hessen-Wahl sind aus Sicht der stellvertretenden CDU-Vorsitzenden Julia Klöckner kein Grund zur Aufkündigung der großen Koalition im Bund. "Wir haben uns dazu verpflichtet, unser Land für vier Jahre gut zu regieren. Wir stehen damit beim Wähler im Wort", sagte die Bundeslandwirtschaftsministerin der "Rheinischen Post". Union und SPD müssten mehr über ihre gemeinsamen Erfolge sprechen, um dem Wähler geleistete Sacharbeit besser zu vermitteln.