Berlin (dpa) - Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner spricht sich im Namen des Klimaschutzes für Holzhäuser aus. "Eine stärkere Nutzung von Holz bindet langfristig CO2, zum Beispiel beim Hausbau. Treibhausgasemissionen können so bis zu 56 Prozent gegenüber herkömmlichen Hausbauten eingespart werden", sagte die CDU-Politikerin der "Rheinischen Post". Auch im Kampf gegen die Wohnungsnot könnten Holzbauten helfen. "Holzhäuser können dank hohem Vorfertigungsgrad schnell aufgebaut werden", betonte Klöckner. Die Bundesländer seien gefragt, Bauvorschriften abzubauen.