Berlin (dpa) - Die Spitzen von Union und SPD wollen Ende Januar erneut zu einem Koalitionsausschuss zusammenkommen. Das teilten die schwarz-roten Koalitionäre nach einer rund 90-minütigen ersten Sitzung des Gremiums in neuer Besetzung mit. Die beiden neuen SPD-Vorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans waren zum ersten Mal dabei. Konkrete inhaltliche Ergebnisse gab es nicht. Die Partei- und Fraktionschefs von CDU, CSU und SPD vereinbarten, dass sich der Koalitionsausschuss auch künftig regelmäßig trifft und nicht nur bei schwierigen anstehenden Entscheidungen.