Berlin (dpa) - In der großen Koalition verschärft sich der Streit über eine längere Stabilisierung der Renten bis ins Jahr 2040. Kanzlerin Angela Merkel verlangte von der SPD: "Bitte keine Unsicherheit schüren." Bis 2025 gebe es gemäß Vereinbarungen der Koalition sowieso "absolute Klarheit", sagte sie in der ARD. Für die Zeit danach seien Vorschläge einer Kommission abzuwarten. Vizekanzler Olaf Scholz verteidigte seinen Vorstoß für Garantien bis 2040 und warnte vor Panikmache etwa bei steigenden Bundeszuschüssen.