Berlin (dpa) - Für die Nachfolge von Bundeskanzlerin Angela Merkel an der Spitze der CDU sieht die Generalsekretärin und Anwärterin auf das Amt, Annegret Kramp-Karrenbauer, "viele gute Kandidaten". Insgesamt haben bisher nach CDU-Angaben zwölf Parteimitglieder ihre Bewerbung für den Vorsitz angekündigt - neben Kramp-Karrenbauer, Gesundheitsminister Jens Spahn und Ex-Fraktionschef Friedrich Merz handelt es sich dabei um weitgehend unbekannte CDU-Mitglieder. Zu ihren Wahlchancen beim Bundesparteitag der CDU in Hamburg im Dezember sagte sie in der ARD: "Im Moment ist es ein offenes Rennen."