Berlin (dpa) - In der Affäre um Wahlkampfspenden aus der Schweiz für die AfD hat FDP-Vize Wolfgang Kubicki der Partei einen "schweren Gang" vorausgesagt. "Ich erwarte nicht nur das baldige politische Ende von Alice Weidel, sondern auch harte Sanktionen gegen die Partei", sagte er dem "Handelsblatt". Ob sich die AfD politisch und finanziell hiervon erholen werde, sei nicht ausgemacht. Der Bundestags-Vizepräsident brachte erneut den "Verdacht der Geldwäsche" ins Spiel. Die AfD hat dem Bundestag möglicherweise eine in Teilen unrichtige Spenderliste übermittelt.