Berlin (dpa) - Der Kulturausschuss des Bundestages will enger mit den für Kultur zuständigen Parlamentariern der französischen Nationalversammlung kooperieren. "Wir wollen der Zusammenarbeit mit Frankreich eine neue Qualität geben", sagte die Vorsitzende des Ausschusses, Katrin Budde. Als erste drei Themen nannte die SPD-Politikerin Urheberrecht, Filmförderung und die Rückgabe von Objekten aus den Kolonialzeiten beider Länder. "Wir können von den Franzosen etwas lernen und umgekehrt", so die Kulturpolitikerin.