London (dpa) - Die britischen Behörden haben dem Wortführer der islamfeindlichen Pegida-Bewegung Lutz Bachmann die Einreise nach Großbritannien verweigert. Das bestätigte das Innenministerium in London der Deutschen Presse-Agentur. Demnach wurde Bachmann bereits am Samstag am Flughafen Stansted abgewiesen und gestern zurück nach Deutschland gebracht. Seine Anwesenheit in Großbritannien sei "dem Allgemeinwohl nicht zuträglich", hieß es in einer Mitteilung. Weitere Details wollte das Ministerium nicht preisgeben.