Teheran (dpa) - Bundesaußenminister Heiko Maas hat bei seinem Besuch im Iran vor einer militärischen Eskalation im Nahen Osten gewarnt. "Die Lage in der Region, in der wir uns hier befinden, ist hochbrisant, und sie ist außerordentlich ernst", sagte Maas nach einem Gespräch mit seinem iranischen Kollegen Mohammed Dschawad Sarif. Maas versprach, dass sich Deutschland weiter für die Erfüllung seiner Verpflichtungen aus dem Atomabkommen einsetzen werde. Neue Angebote, wie dem Iran trotz US-Sanktionen wirtschaftliche Vorteile im gleichen Umfang gewährt werden können, machte Maas aber nicht.