Berlin (dpa) - Nach dem tödlichen Stoß eines Mannes vor die U-Bahn am Kottbusser Tor in Berlin ist ein Tatverdächtiger gefasst worden. Berliner Fahnder hätten ihn in Eberswalde festgenommen, teilte die Generalstaatsanwaltschaft Berlin auf Twitter mit. Seine Vorführung zum Erlass eines Haftbefehls sei für morgen vorgesehen. Weitere Informationen gebe es erst morgen. In der Nacht zu Mittwoch hatte ein Mann einen 30-jährigen Iraner vor eine U-Bahn gestoßen. Dieser war so schwer verletzt worden, dass er noch vor Ort starb.