Dresden (dpa) - Das gesamte Präsidium von Fußball-Zweitligist Dynamo Dresden ist Medienberichten zufolge zurückgetreten. Mehrere Medien beriefen sich am Abend übereinstimmend auf ein gemeinsames Schreiben des Gremiums der Sachsen. Eine Bestätigung des Vereins lag zunächst nicht vor. Grund für den Rückzug sollen interne Machtkämpfe beim ehemaligen Bundesligisten sein.