Berlin (dpa) - Seit 2016 sind nach Angaben der Bundesregierung 1257 afghanische Kinder und Jugendliche freiwillig in ihre Heimat zurückgekehrt. Davon waren 94 unbegleitet, also ohne Eltern oder Angehörige. Das geht aus einer Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine parlamentarische Anfrage der Linken hervor, die den Zeitungen der Funke Mediengruppe vorliegt. 650 dieser Rückkehrer waren demnach zwölf Jahre alt oder jünger. Allerdings seien die Zahlen zuletzt gesunken. Im ersten Halbjahr 2018 kehrten nur 36 Kinder und Jugendliche nach Afghanistan zurück.