Islamabad (dpa) - Bei einem schweren Unglück in einem Zug im Südosten Pakistans sind mindestens 73 Menschen ums Leben gekommen. Mindestens 42 weitere seien verletzt worden, teilten die Rettungskräfte mit. Ein von Passagieren mitgebrachter Gaskocher sei explodiert, als die Reisenden Frühstück zubereiteten. Mindestens drei Eisenbahnwaggons waren durch die Explosion in Brand geraten. Daraufhin seien Menschen von dem schnell fahrenden Zug gesprungen, um sich zu retten. Der Zug war unterwegs von der südlichen Millionen-Metropole Karachi in die östliche Stadt Lahore. Die Fahrt dauert zwischen 15 und 18 Stunden.