Leipzig (dpa) - Die Leipziger Buchmesse hat mehr Besucher angezogen als im Vorjahr. Wie die Messe am Sonntag mitteilte, kamen insgesamt 286 000 Gäste auf das Messegelände und das dazugehörige Festival "Leipzig liest". Das waren 15 000 mehr als 2018. Damals hatte ein Wintereinbruch und Bahnchaos die Besucherzahl auf 271 000 gedrückt. Seit Donnerstag hatten 2547 Aussteller auf 46 Ländern Neuheiten rund ums Buch präsentiert. Das Gastland war diesmal Tschechien. 2020 wird die Leipziger Buchmesse vom 12. bis 15. März veranstaltet.