Berlin (dpa) - Kanzlerin Merkel und US-Präsident Trump werden sich am 27. April in Washington treffen. Laut einer Sprecherin stehen bilaterale Fragen und außen- und sicherheitspolitische Herausforderungen im Mittelpunkt der Gespräche. Konkret dürfte es um die Lage in Syrien, die Zusammenarbeit mit Russland und den Handelsstreit gehen. Es ist der zweite Besuch Merkels bei Trump seit dessen Amtsübernahme. Das Weiße Haus teilte mit, die beiden politischen Führer würden die deutsch-amerikanische Partnerschaft als Grundstein der transatlantischen Beziehungen bekräftigen.