Braunschweig (dpa) - Die AfD hat Jörg Meuthen als einen ihrer beiden Bundesvorsitzenden im Amt bestätigt. Der Europa-Parlamentarier setzte sich beim Bundesparteitag in Braunschweig gegen die Mitbewerber Nicole Höchst und Wolfgang Gedeon mit rund 69 Prozent der Stimmen durch. Die Bundestagsabgeordnete Höchst kam auf über 24 Prozent, der mit Buh-Rufen empfangene Gedeon nur rund 3 Prozent. Meuthen rief in seiner Vorstellungsrede die AfD auf, in den nächsten Jahren Regierungsfähigkeit zu erwerben. "Wir müssen bereit sein. Deutschland braucht uns", sagte er.