Paris (dpa) - Nach der US-Abkehr vom Atomabkommen mit dem Iran treffen sich am Montag die Außenminister Deutschlands, Frankreichs und Großbritanniens mit Vertretern Teherans. Das kündigte der Pariser Außenminister Jean-Yves Le Drian im französischen Radiosender RTL an. Die drei europäischen Partner sind Mitunterzeichner des 2015 geschlossenen Atomabkommens und hatten nach der Entscheidung von US-Präsident Donald Trump ihren Willen bekundet, an der Vereinbarung festzuhalten. "Dieses Abkommen ist nicht tot", sagte Le Drian. Die Vereinbarung sei unentbehrlich für die Sicherheit der Region.